Einladung zum Seminar betr. Export von Produkten nach China, 13.10.2017, Breslau | Wrocław

Die Niederschlesische Agentur für Wirtschaftliche Zusammenarbeit (DAWG) in Kooperation mit der Polnischen Agentur für Investition und Handel lädt ein zum

Seminar: „Wie kann ich Lebensmittel nach China exportieren?“

Datum: Freitag, den 13. Oktober 2017, von 9.00 bis 15.00 Uhr

Ort: al. Kasztanowa 3a, Wrocław

Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um Anmeldungen per E-Mail an folgende Adresse gebeten: coie@dawg.pl bis 11. Oktober 2017

Falls Sie weitere Informationen benötigen, kontaktieren Sie die Veranstalter bitte unter folgenden Telefonnummern:
+48 71 34 34 234, +48 608 621 100 bzw. per Mail: oksana.okon@dawg.pl, coie@dawg.pl.

Unternehmer, die an einer Zusammenarbeit mit China interessiert sind, sind herzlich eingeladen am Seminar teilzunehmen. Gerne können Sie die Einladung an interessierte Partner aus Ihrem Netzwerk weiterleiten.

PROGRAMM

EINLADUNG

Seminarleitung: Michał Bielewicz von der Firma ForCap Co. Ltd., Experte mit langjähriger Erfahrung im Bereich des Warenexports nach China, stellt praktische Aspekte in Verbindung mit dem Export von Waren und deren Markteinführung in China vor.

Einladung zum Treffen des Wirtschaftsstammtisches der deutschen Wirtschaft am 17.10.2017

Das Konsulat der Bundesrepublik Deutschland in Oppeln und die Firma IFA Powertrain Polska Sp. z o.o. laden Sie herzlich zum nächsten Treffen des Wirtschaftsstammtisches der deutschen Wirtschaft im Jahr 2017 ein.

Das Fraunhofer-Institut Chemnitz wird Ehrengast sein.

Das Treffen findet am 17.10.2017 um 18.00 Uhr im Sitz der Firma IFA Powertrain Polska Sp z o.o, ul. Europejska 8, 47-143 Ujazd, Zimna Wódka statt. Der Gastgeber wird sich vorstellen und zu einer kurzen Besichtigung der Firma IFA Powertrain Polska Sp z o.o. einladen.

Geplant ist auch eine Diskussion mit dem Ehrengast zum Thema:

Serviceleistung der Wissenschaft für die Wirtschaft.

Aufbau eines Fraunhofer-Projektzentrums in Oppeln.

Der beigefügten Einladung können Sie weitere Details entnehmen.

EINLADUNG_Wirtschaftsstammtisch_IFA_2017

Ihre Teilnahme bestätigen Sie bitte bis zum 13.10.2017 unter der Mailanschrift Leonard.Malcharczyk@diplo.de oder der Telefonummer +48 604347187

 

Einladung zum 24. Polnisch-Deutsch-Tschechischen Kooperationsforum für Unternehmen 29.11.2017, Szklarska Poręba

Karkonoska Agencja Rozwoju Regionalnego S.A. (die Riesengebirgsagentur für Regionale Entwicklung AG) heißt Sie herzlich willkommen zum 24. Polnisch-Deutsch-Tschechischen Kooperationsforum für Unternehmen, das am 29. November 2017 im Blue Mountain Resort, 1-go Maja 51, 58-580 Szklarska Poręba stattfinden wird.

Das Ziel des Forums ist die Unterstützung von kleinen und mittleren polnischen Unternehmen bei der Anbahnung direkter Geschäftskontakte mit Unternehmen aus Deutschland und Tschechien. Die Teilnehmer des Forums erhalten die Möglichkeit, mehrere Präsentationen von wirtschaftsbegleitenden Institutionen zum Wissens- und Erfahrungsaustausch aus dem Bereichen  Innovationsentwicklung und Technologietransfer zu hören sowie neue Geschäftskontakte bei der Kooperationsbörse zu knüpfen.

Die Teilnahme am Forum ist kostenfrei.

Die Einladung ist auf der Internetseite zu finden:  Link zur Einladung

Wir hoffen auf Ihre Teilnahme und bitten aus organisatorischen Gründen um eine Bestätigung bis zum 20. Oktober 2017  über das  Online – Anmeldeformular

Kontakt:
Karkonoska Agencja Rozwoju Regionalnego S.A.
ul. 1 Maja 27, 58-500 Jelenia Góra

Administrator des Projektes InnoCoopPolSax
Jerzy Kuśnierz,
Tel.: +48 600 837 174, jerzy.kusnierz@karr.pl
(Sprachen: Deutsch, Polnisch)

www.forum.karr.pl
www.karr.pl

Einladung zu den 8. Ostsächsischen Maschinenbautagen (OMT) 25.10.2017

Am 25. und 26. Oktober 2017 lädt das Technologie- und Gründerzentrum Bautzen GmbH (TGZ Bautzen) ein zu den

8. Ostsächsischen Maschinenbautagen 2017

Die Veranstaltung bietet am 25. Oktober 2017 ein hochrangiges Innovationsforum zum Thema „Leichtbau im Fahrzeug- und Maschinenbau“, eine Begleitausstellung sowie eine internationale Kooperationsbörse und einen Unternehmerempfang. Am Folgetag wird das Fachprogramm durch Unternehmensbesuche abgerundet.

Das Innovationsforum findet im Rahmen des EU-Projektes „InnoCoopPolSax“ statt, das die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) als Leadpartner gemeinsam mit dem TGZ Bautzen und der Riesengebirgsagentur für Regionale Entwicklung (KARR) umsetzt. Mit seinen Fachvorträgen zu Innovationen und Trends im Leichtbau für die Luftfahrtindustrie, den Schienenverkehrssektor, den Automobilbau und den Maschinen- und Anlagenbau soll das Forum der Förderung der Innovationsfähigkeit von Unternehmen der Grenzregion Sachsen-Polen und darüber hinaus dienen. Die anschließende Kooperationsbörse wird den Rahmen zur gezielten Kontaktanbahnung zwischen den anwesenden sächsischen und polnischen Branchenvertretern bieten.

Im Rahmen des Projektes InnoCoopPolSax werden den Unternehmen auch kostenfreie und individuelle Beratungen zu Innovationen und ihrer erfolgreichen Weiterentwicklung angeboten.

Eine Anmeldung ist bei dem TGZ Bautzen oder bei der WFS via Anmeldeformular (im Anhang) möglich.

PROGRAMM

ANMELDEFORMULAR

Anmeldungen möglich bis zum 6. Oktober 2017.

 

Einladung zum XII. Polnisch-Sächsischen Wirtschaftsforum in Niederschlesien

Im Namen unserer Partner – dem Marschallamt der Woiwodschaft Niederschlesien und der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH  laden wir Sie herzlich ein zum:

XII. Polnisch-Sächsischen Wirtschaftsforum 2017 am 11. Oktober 2017 im Konferenzzentrum des Terminal Hotels (ul. Rakietowa 33, 54-615 Wrocław)

Das Forum wird durch das Marschallamt der Woiwodschaft Niederschlesien in Kooperation mit dem Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH durchgeführt.

Die Schwerpunkte der Veranstaltung liegen bei innovativen Produktionstechnologien im Bereich Maschinen- und Anlagenbau, Automatisierungstechnik sowie dem Einsatz von innovativen Werkstoffen.

Das Forum bringt in diesem Jahr erneut Vertreter der Regionen Sachsen und Niederschlesien zusammen und bietet als Kooperationsplattform innovativen Unternehmen die Möglichkeit, sich über Branchenentwicklungen auszutauschen. Die Teilnehmer können sich im Vortragsprogramm über aktuelle und geplante Projekte informieren sowie während des Business-Speed-Datings und des Get-togethers neue Kontakte knüpfen. Im Rahmen der Begleitausstellung werden die sächsischen und polnischen Partnereinrichtungen an ihren Informationsständen über Aktivitäten und Unterstützungsmöglichkeiten in den Bereichen Technologietransfer, Entwicklung von Innovationen sowie Wirtschaftsförderung informieren.

Weiterlesen

Einladung zum SÄCHSISCH-POLNISCHEN INNOVATIONSTAG am 22.9.2017 und weitere Termine

Im Namen unserer Partner vom Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen möchten wir Sie auf eine interessante Veranstaltung hinweisen, die am 21. und 22. September in Breslau/Wrocław stattfindet.

SÄCHSISCH-POLNISCHER INNOVATIONSTAG
„ELEKTROMOBILITÄT: F&T-NETZWERKE ALS TREIBER FÜR INNOVATIONEN“

Der SÄCHSISCH-POLNISCHE INNOVATIONSTAG verbindet Wissenschaftler, Unternehmen und Transferakteure aus Polen und Sachsen auf dem Gebiet der Elektromobilität zu einem international wettbewerbsfähigen Netzwerk. Ziel ist es, die Zusammenarbeit der Nachbarländer in Forschung und Entwicklung effektiv und nachhaltig auszubauen. Gemeinsam sollen sowohl Impulse für das Wachstum der Region gesetzt als auch international konkurrenzfähige Lösungen für den gesellschaftlichen Wandel entwickelt werden.

Das Erfolgsrezept ist dabei einerseits die Mischung der Teilnehmer, andererseits die Fokussierung auf ein Schlüsselthema der Forschung. Wissenschaftler präsentieren ihre neuen Lösungen und Erkenntnisse, Unternehmen diskutieren die Möglichkeiten und Hürden der Umsetzung in Innovationen, Transferexperten zeigen Kooperationsmöglichkeiten auf und präsentieren Best Practice-Beispiele von gelungener Forschungszusammenarbeit und Vertreter der Ministerien stellen Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten dar.

Der SÄCHSISCH-POLNISCHE INNOVATIONSTAG verfolgt den effektiven und nachhaltigen Ausbau grenzüberschreitender Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft.

Der SÄCHSISCH-POLNISCHE INNOVATIONSTAG präsentiert Best-Practice-Beispiele aus dem Wissens- und Technologietransfer beider Länder.

Der SÄCHSISCH-POLNISCHE INNOVATIONSTAG bietet eine Plattform, die Partner verbindet, Kooperationen anstößt, Fördermöglichkeiten aufzeigt und Erfolge sichtbar macht.

Im Rahmen des Innovationstages finden mehrere Veranstaltungen statt.
Mehr über die Idee und über das Programm sowie die Anmeldung finden Sie auf dieser Internetseite.

Außerdem weisen wir Sie auf zwei andere wichtige Veranstaltungen, die in dieser Zeit in Breslau/Wrocław stattfinden:

am 21. 09.
Innovationskongress: Elektrofahrzeuge – Entwicklung, technische und technologische Möglichkeiten für Produzenten und Zulieferer.
Weieter Informationen hier

ab 22.09.
DRESDEN-concept Wissenschaftsausstellung:
Weitere Informationen hier

Save the date & ticket booking: 25.8. | Mit historischer Dampfeisenbahn zum Festivalkonzert Krzyżowa-Music

Mit der Historischen Dampfeisenbahn von Wrocław zum Festivalkonzert nach Kreisau!

Kommen Sie mit dem historischen Dampfeisenbahn von Breslau Hauptbahnhof/Wrocław Główny über Schweidnitz nach Kreisau zum Krzyżowa-Music Konzert. Preis inkl. kommentierte Führung im Schlosskomplex Kreisau, Catering und Konzert: 200zł/Person

Wir haben für Sie ein EF-Kartenkontingent reserviert!

Save the date:
Feitag, 25. August

Abfahrt Wrocław Hauptbahnhof – 15h
Ankunft Wrocław – ca. 22h
INFORMATIONEN AUF UNSERER HOMEPAGE HIER.

Weitere Details zum Repertoire folgen demnächst.

http://www.krzyzowa-music.eu/

Tickets nur online erhältlich über http://muzeumtechniki.hostingasp.pl/

Sichern Sie sich jetzt schon Ihre Tickets – bitte bei online-Ticketkauf im Eingabefeld Name/Nachname Stichwort ‚EF‘ dazuschreiben!

Einladung zum deutsch-polnischen ökumenischen Treffen in Gaj Oławski/Göllnerhain am 17.6. | Jubiläumsjahr 500 Jahre Reformation

Das Jubiläumsjahr 500 JAHRE REFORMATION ist eine gute Gelegenheit um auch gerade den ökumenischen Gedanken und somit die Notwendigkeit des weit gefassten friedlichen Miteinander und des gemeinsamen Dialoges über Ideologien und Zugehörigkeiten hinweg zu betonen.
Daher leiten wir gerne die Einladung unterhalb an Sie weiter, zum ökumenischen deutsch-polnischen Gottesdienst in Gaj Oławski (30 km südöstlich von Wrocław/Breslau).

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 190-jährigen Bestehen der heutigen römisch-katholischen St.-Trinitatis-Kirche in Gaj Oławski (Göllnerhain) – welche wiederum 1826/27 als evangelisches Gotteshaus erbaut wurde, laden die Veranstalter und Unterstützer herzlichst ein.
Die wechselvolle Kirchgeschichte wird am 17. Juni 2017 mit einem ökumenischen Gottesdienst in deutscher und polnischer Sprache und einer anschließenden gemeinsamen Feier gewürdigt.

Alle weiteren Informationen samt Rahmenprogramm/Ablauf finden Sie hier:
Einladung_Zaproszenie_Oekumenischer Gottesdienst im Jubilaeumsjahr 500 J. REFORMATION fin

Um Anmeldung per Mail bzw. telefonisch wird gebeten (Kontaktdaten s. Programm).

Partnerveranstaltung: „Herkunft Breslau – Pochodzenie ze Lwowa“ Einladung zum Gespräch mit Mariusz Hermansdorfer | 29.5.

Projekt „Herkunft Breslau – Pochodzenie ze Lwowa“ über die deutsche Vergangenheit Breslaus bzw. polnische Vergangenheit Lembergs

Gerne leiten wir Ihnen die Einladung unserer Partner von der Deutschen Sozial-Kulturellen Gesellschaft in Breslau und vom Kulturmanager des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa) weiter, zur bereits zweiten Veranstaltung der Reihe „Herkunft Breslau – Pochodzenie ze Lwowa“ mit dem langjährigen Direktor des Nationalmuseums Breslau Mariusz Hermansdorfer.
Bei dieser Reihe geht es darum zu erfahren, wie die Herkunft aus dem deutschen Breslau oder dem polnischen Lwów sich auf das Leben derer ausgewirkt hat, die diese Städte selbst kaum noch erlebten und wie sich die Städte gegenseitig beeinflussen.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung – DE_Pochodzenie_ze_Lwowa_29_5_Pressemitteilung

Die Veranstaltung findet statt am 29.5. um 18:00 in der BARBARA (ul. Świdnicka 8c, Wrocław).
Das Gespräch führt Prof. Dr. habil. Grzegorz Hryciu vom Historischen Institut der Breslauer Universität.
Eine deutsch-polnische Simultandolmetschung wird angeboten.

|FB-Link|

Partnerveranstaltung: Einladung zum 2. Treffen des Wirtschaftsstammtisches 2017 | 23.5.

Gerne leiten wir im Namen unserer Partner vom Deutschen Konsulat in Oppeln folgende Einladung an Sie weiter:

Die Leiterin des Deutschen Konsulats Oppeln, Fr. Konsulin Sabine Haake sowie Hr. Krystian Lellek, Inhaber der LELLEK Group laden herzlich ein zum 2. Treffen des Wirtschaftsstammtisches der deutschen Wirtschaft im Jahr 2017, am

Dienstag, 23.05.2017 um 18.00 Uhr
Sitz der LELLEK Group – Audi Centrum Gliwice
ul. Portowa 2
44-100 Gliwice

Weiterlesen