Save the date & ticket booking: 25.8. | Mit historischer Dampfeisenbahn zum Festivalkonzert Krzyżowa-Music

Mit der Historischen Dampfeisenbahn von Wrocław zum Festivalkonzert nach Kreisau!

Kommen Sie mit dem historischen Dampfeisenbahn von Breslau Hauptbahnhof/Wrocław Główny über Schweidnitz nach Kreisau zum Krzyżowa-Music Konzert. Preis inkl. kommentierte Führung im Schlosskomplex Kreisau, Catering und Konzert: 200zł/Person

Wir haben für Sie ein EF-Kartenkontingent reserviert!

Save the date:
Feitag, 25. August

Abfahrt Wrocław Hauptbahnhof – 15h
Ankunft Wrocław – ca. 22h
INFORMATIONEN AUF UNSERER HOMEPAGE HIER.

Weitere Details zum Repertoire folgen demnächst.

http://www.krzyzowa-music.eu/

Tickets nur online erhältlich über http://muzeumtechniki.hostingasp.pl/

Sichern Sie sich jetzt schon Ihre Tickets – bitte bei online-Ticketkauf im Eingabefeld Name/Nachname Stichwort ‚EF‘ dazuschreiben!

Das war das EF-Monatstreffen am 29.06.

Unser letztes Monatstreffen vor der Sommerpause widmeten wir dem Thema Sharing Economy: Wirtschaften mit viel Vertrauen? und luden unsere Mitgliedfirmen mit Beiträgen ein, wie auch den Referent des Abends Prof. Dr. habil. Jochen Roose, Inhaber des Lehrstuhls für Sozialwissenschaften am Willy Brandt Zentrum für Deutschland- und Europastudien, mit Forschungsschwerpunkt u.a. Engagement und soziale Bewegungen.
Ökonomie des Teilens (Sharing Economy) – ein Phänomen, das immer mehr Aufmerksamkeit erhält. Doch wie bedeutsam ist dieses Feld? Eine vorübergehende Erscheinung? Ein ernsthafter Konkurrent? Ein neuer Sektor in der Wirtschaft? Die informationsgetragene Digitalisierung hat dem Tauschsystem eine neue Dynamik verliehen.

Weiterlesen

Eine neue Ausgabe der „Polen-Analysen“ ist erschienen | Nr. 201 || Deutsch-Polnisches Barometer 2017

Wir haben für Sie drei Empfehlungen zusammengestellt:

#
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass das Deutsche Polen Institut eine neue Ausgabe der „Polen-Analysen“ (Nr. 201) in deutscher Sprache herausgegeben hat. Darin beschäftigt sich Dr. Agnieszka Łada (Referentin im Rahmen des vorletzten EF-Monatstreffens im April) mit dem Thema
„Einstellungen junger Polen zur europäischen Integration im Vergleich zu Gleichaltrigen ausgewählter EU-Mitgliedsländer“.

Weiterlesen

Das war das EF-Monatstreffen im neuen Theatermuseum am 25.5.

Mit einer sehr informativen und farbenprächtigen Museumsbesichtigung samt Führung (in deutscher und polnischer Sprache) mit der Kustodin Małgorzata Bruder ließen wir den Wonnemonat Mai ausklingen – im nach Henryk Tomaszewski benannten, kürzlich eröffneten Theatermuseum. Schon das Gebäude selbst (heute freistehend) hat eine bewegte Geschichte und war einst Fragment des ehemaligen Südflügels des Breslauer Königsschlosses, errichtet nach den Plänen von Friedrich August Stüler. Dieses Haus erzählt nun ein Stück Breslauer Theatergeschichte und speziell des Breslauer Pantomimentheaters auf eine sehr personalisierte Art, indem es konkrete Menschen und ihre Arbeit veranschaulicht und auf magische Weise greifbar macht. Tomaszewski (1919-2001) gründete 1956 das Pantomimentheater in Wrocław

Weiterlesen

Wir begrüßen unsere neue Mitgliedsfirma – item Polska Sp. z o.o.

EUROPA FORUM stellt vor:
item Polska Sp. z o.o.

Seit 05/2017 ist die Firma item Polska Sp. z o.o. mit Sitz in Wrocław/Breslau unser neues Mitglied.

item – ein Prinzip, unendliche Möglichkeiten.
item ist der Pionier und weltweiter Marktführer bei Systembaukästen für industrielle Anwendungen. Seit 1976 entwickelt und vertreibt item Lösungen zum Bau von Maschinen, Betriebseinrichtungen und Anlagen. Das Produktportfolio umfasst mehr als 3.000 hochwertige Komponenten zur Konstruktion von Maschinengestellen, Arbeitsplätzen, Automationslösungen und Lean Production Anwendungen. Die Komponenten des item MB Systembaukastens basieren auf identischen Grundsätzen und Methoden. Egal, ob Sie im Maschinenbau einen einfachen Rahmen oder eine komplett automatisierte Anlage planen – dank der Durchgängigkeit der Formgebung und der Verarbeitung lassen sich Projekte jeder Größe realisieren.

Weiterlesen

Wir begrüßen unsere neue Mitgliedsfirma – DoubleTree by Hilton Wroclaw

EUROPA FORUM stellt vor:
DoubleTree by Hilton Wroclaw

Seit 05/2017 ist das 5*Hotel DoubleTree by Hilton Wroclaw, zentral gelegen in Wrocław/Breslau, unser neues Mitglied.

DoubleTree by Hilton Wroclaw bietet innovatives Design und eine perfekte Lage im Herzen der Stadt. Die komfortablen Zimmer wurden mit größter Sorgfalt projektiert und in modernem Stil möbliert, mit bequemen Schreibtischen und ergonomischen Stühlen ausgestattet, natürlich auch mit WLAN-Zugang. Zusätzlichen Komfort bieten: ein beheizter Fußboden im Badezimmer, ein Tee- & Kaffee-Set sowie komplett verdunkelnde Vorhänge. Unser ganztags geöffnetes Restaurant und die Bar OVO, in dem Sie originelle Cocktails kosten können, ebenso unsere Tapas und weitere erlesene Gerichte, garantieren unseren Gästen einen gelungenen Aufenthalt. DoubleTree by Hilton Wroclaw ist ein idealer Ort sowohl für Konferenzen wie auch zum Entspannen. Unser Konferenzzentrum bietet bis 600 Personen Platz. Das Hotel verfügt über einen 317 qm großen imposanten Ballsaal, mit hoher Decke (5-7 m), bei Theaterbestuhlung bietet dieser Raum 350 Teilnehmern Platz.

Weiterlesen

EF-Unternehmerreise 27.-30.07.2017 | Minsk, Belarus

EF-Unterehmerreise 27.-30.07.2017 nach Minsk (Belarus)

Der Deutsch-Polnische Wirtschaftskreis EUROPA FORUM organisiert alljährlich eine
Wirtschaftsreise für Unternehmer – diesen Sommer in die Hauptstadt Weißrusslands: Minsk.
Abflug Wrocław 27.7.|09:00
Ankunft Wrocław 30.7.|17:25
Reiseaffine Wirtschaftakteure aus unserem Vereins- und Freundeskreis, die über den eigenen Tellerrand schauen möchten und bei dieser Gelegenheit auch erste grobe Standortinformationen und wirtschaftliche Hintergründe näher erkunden können, reisen mit Gleichgesinnten und lernen Land und Leute kennen.
Sie haben Lust mitzufahren? Gemeinsam mit deutschen und polnischen Unternehmern neue Erfahrungen sammeln?
Bei Interesse sprechen Sie uns einfach an.

Hier finden Sie detaillierte Informationen zur EF-Wirtschaftsreise MINSK 2017_EF Stand 25.5..

Ihr EUROPA FORUM

Einladung zum deutsch-polnischen ökumenischen Treffen in Gaj Oławski/Göllnerhain am 17.6. | Jubiläumsjahr 500 Jahre Reformation

Das Jubiläumsjahr 500 JAHRE REFORMATION ist eine gute Gelegenheit um auch gerade den ökumenischen Gedanken und somit die Notwendigkeit des weit gefassten friedlichen Miteinander und des gemeinsamen Dialoges über Ideologien und Zugehörigkeiten hinweg zu betonen.
Daher leiten wir gerne die Einladung unterhalb an Sie weiter, zum ökumenischen deutsch-polnischen Gottesdienst in Gaj Oławski (30 km südöstlich von Wrocław/Breslau).

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 190-jährigen Bestehen der heutigen römisch-katholischen St.-Trinitatis-Kirche in Gaj Oławski (Göllnerhain) – welche wiederum 1826/27 als evangelisches Gotteshaus erbaut wurde, laden die Veranstalter und Unterstützer herzlichst ein.
Die wechselvolle Kirchgeschichte wird am 17. Juni 2017 mit einem ökumenischen Gottesdienst in deutscher und polnischer Sprache und einer anschließenden gemeinsamen Feier gewürdigt.

Alle weiteren Informationen samt Rahmenprogramm/Ablauf finden Sie hier:
Einladung_Zaproszenie_Oekumenischer Gottesdienst im Jubilaeumsjahr 500 J. REFORMATION fin

Um Anmeldung per Mail bzw. telefonisch wird gebeten (Kontaktdaten s. Programm).

Partnerveranstaltung: „Herkunft Breslau – Pochodzenie ze Lwowa“ Einladung zum Gespräch mit Mariusz Hermansdorfer | 29.5.

Projekt „Herkunft Breslau – Pochodzenie ze Lwowa“ über die deutsche Vergangenheit Breslaus bzw. polnische Vergangenheit Lembergs

Gerne leiten wir Ihnen die Einladung unserer Partner von der Deutschen Sozial-Kulturellen Gesellschaft in Breslau und vom Kulturmanager des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa) weiter, zur bereits zweiten Veranstaltung der Reihe „Herkunft Breslau – Pochodzenie ze Lwowa“ mit dem langjährigen Direktor des Nationalmuseums Breslau Mariusz Hermansdorfer.
Bei dieser Reihe geht es darum zu erfahren, wie die Herkunft aus dem deutschen Breslau oder dem polnischen Lwów sich auf das Leben derer ausgewirkt hat, die diese Städte selbst kaum noch erlebten und wie sich die Städte gegenseitig beeinflussen.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung – DE_Pochodzenie_ze_Lwowa_29_5_Pressemitteilung

Die Veranstaltung findet statt am 29.5. um 18:00 in der BARBARA (ul. Świdnicka 8c, Wrocław).
Das Gespräch führt Prof. Dr. habil. Grzegorz Hryciu vom Historischen Institut der Breslauer Universität.
Eine deutsch-polnische Simultandolmetschung wird angeboten.

|FB-Link|