Das war das EF-Monatstreffen am 26.10.

GRENZEN ÜBERSCHREITEN – so lautete das weit gefasste Thema des Monatstreffens im Oktober. Wir luden Experten seitens unserer neuen Mitgliedsfirmen zum fachlichen Austausch ein: den Vize-Präsident Jarosław Wróblewski vom Wroclaw Airport (Port Lotniczy Wrocław S.A.) sowie von der der Kanzlei BSO Prawo & Podatki (BSO Recht & Steuern) den RA (PL) und Partner Krzysztof Bramorski samt RA Kai Hußmann.

Im Mittelpunkt des ersten Vortrages „Rechtssicherheit der Mitarbeiterentsendung nach Deutschland“ standen die häufigsten Fragen zu steuer- und arbeitsrechtlichen Aspekten und damit verbundene Risiken, Dokumentationsanforderungen u.a. in Bezug auf Mitarbeiterentsendung-Dienstreise-Überlassung, also Fragen, mit deren Durchführung sich die polnischen Unternehmer abmühen, hierbei vielseitigen Pflichten nachkommen, sowie komplizierte Regelungen und Differenzen zwischen dem polnischen und deutschen Rechtssystem beachten müssen. Die international tätige Anwalts- und Steuerkanzlei ist auf komplexe Rechts- und Steuerberatung für in- und ausländische Unternehmen spezialisiert und bietet dementsprechend ein breites Spektrum an Dienstleistungen im Bereich wirtschaftsrechtliche Fragestellungen wie auch Buchhaltungsdienstleistungen.

Im Anschluss referierte Jarosław Wróblewski vom hiesigen Wroclaw Airport (Port Lotniczy Wrocław S.A.) ausführlich über die Entwicklungstendenzen und die innereuropäische Bedeutung des Flughafens, welcher einen besonderen Platz einnimmt auf der wirtschaftlichen und kommunikationsstrategischen Landkarte Europas. Unser Referent belegte die dynamische Entwicklung des Flughafens in den Jahren 2005-2017 mit detaillierten Zahlen und skizzierte den Ausbau des globalen Streckennetzes sowie dessen bedeutenden Einfluss auf die wirtschaftliche und touristische Entwicklung unserer Region. Vor dem Hintergrund der in Wrocław und Niederschlesien ansässigen Unternehmen aus den Bereichen F&E, FMCG, Automotive-, Aviationzulieferer, Outsourcing-Services, IT & Finanzdienstleister u.v.m. freut es umso mehr, dass ein weiteres globales Drehkreuz nun in Reichweite ist und das Angebot für Fluggäste der Geschäftswelt bereichert – denn seit der Wintersaison wird von Wrocław aus mit der Schweizer SWISS drei Mal wöchentlich nun auch Zürich angeflogen von wo es weiter in die ganze Welt gehen kann. 

Das get  together im Anschluss bot unseren zahlreich erschienen Gästen weitere Gelegenheit für Gespräche bei einem Imbiss und einem Glas Wein.

Den Partnern des Abends danken wir herzlich für die fachliche Unterstützung.

 

FOTOGALERIE

Unser Hotelpartner 2017

Share on FacebookShare on LinkedInShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page